Ätherische Öle – nur für Frauen, die dran glauben?

 

Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit von ätherischen Ölen

Studien zu ätherischen Ölen

In Gesprächen über die Öle kommt hin und wieder die Frage: „Aber man muss dran glauben, oder?“. Um es kurz zu machen: Nein, man muss nicht daran glauben. Die Öle funktionieren bei Frauen, Kindern, Babys, Tieren und sogar bei Männern!

Pfefferminzöl vs. Paracetamol

Zahlreiche Studien belegen inzwischen die Wirkung von (qualitativ hochwertigen) ätherischen Ölen. Im Jahr 1996 beispielweise verglich die Kieler Universitätsklinik für Neurologie die Wirkung von Pfefferminzöl mit Paracetamol. Ergebnis: beide funktionierten gleich gut in der Wirkung auf Spannungskopfschmerzen. Der Vorteil für das Pfefferminzöl liegt klar in den Nebenwirkungen. Paracetamol kann zu Übelkeit, Erbrechen, Blässe, Unterleibsschmerzen und Appetitlosigkeit führen. Die Nebenwirkungen von Pfefferminzöl sind unter anderem: Beruhigung des Magens, natürlicher Wachmacher, kühlend und einiges mehr.

Weihrauch bei MS

Weihrauch kann offenbar Menschen mit Multipler Sklerose (MS) helfen. In einer mehrjährigen Studie hat die Kieler Oberärztin Klarissa Stürner gemeinsam mit dem Hamburger Oberarzt Christoph Heesen Weihrauch als Therapie bei schubförmiger Multipler Sklerose eingesetzt. Bei der Untersuchung mit 28 Teilnehmern hat sie zeigen können, dass Weihrauch die entzündliche Krankheitsaktivität merklich senkt. Die Studienergebnisse hätten die eigenen Erwartungen übertroffen, sagten die beiden verantwortlichen Studienleiter. Weihrauch könnte aufgrund der geringen Nebenwirkungen insbesondere für geringbetroffene und erst kurz erkrankte Multiple-Sklerose-Patienten eine Behandlungsmöglichkeit darstellen.

MRSA (Krankenhauskeime)

Die wohl wichtigste Studie wurde vor fast 10 Jahren schon in der Zeitschrift für zahnärztliche Implantologie veröffentlicht. Es geht um Krankenhauskeime, die in der EU zu jährlich 25.000 Todesfällen führen. Es wurden Eukalyptus-, Teebaum-, Thymian-, Lemon-, Lemongrass- und Nelkenöl mit dem mikrobiologischen Agardiffusionstest gegen klinisch relevante Keime und multiresistente Problemisolate getestet. Die Studie stellt unter anderem fest: „Insbesondere ist die uneingeschränkte Wirkung gegen multiresistente klinische Problemkeime, wie MRSA und Candida krusei, hervorzuheben. Die antiinflammatorischen Eigenschaften ätherischer Öle stellen zudem einen Vorteil gegenüber den klassischen Antiseptika dar“. Falls ich oder jemand aus meiner Familie mal ins Krankenhaus muss, dann in jedem Fall mit Diffuser und On Guard in allen Varianten!

Hanns Hatt

Einer, der sich besonders um die Riech-Forschung verdient gemacht hat, ist Professor Dr. Dr. Dr. Hanns Hatt. Ja, er hat tatsächlich drei Doktortitel. Er lehrt an der Ruhr-Universität Bochum. Ihm ist unter anderem die Erkenntnis zu verdanken, dass das Sperma den Weg zur Eizelle am Geruch erkennt und, dass jede Körperzelle mit Geruchsrezeptoren ausgestattet ist – nicht nur unsere Nase. Ein besonders empfehlenswertes und leicht zu lesendes Buch von ihm heißt „Das kleine Buch vom Riechen und Schmecken“ mit vielen weiteren Forschungsergebnissen. Hier fand ich auch einen guten Tipp für Menschen, die nicht mehr gut riechen können. Die Uniklinikum in Jena bietet unter anderem ein Riechtraining an: morgens und abends ein paar Minuten an Rose, Eukalyptus, Nelke und Zitrone schnuppern, um die Neubildung von Riechzellen zu unterstützen.

Wenn man sich auf Suche macht nach Studien, findet man eine ganze Menge. Ätherische Öle und ihre Wirkung sind deutlich besser erforscht als man es auf den ersten Blick vermutet. Die großen Pharmakonzerne haben daran wenig Interesse, weil sich zum Beispiel das Naturprodukt Lavendelöl nicht patentieren lässt. Und damit ist dann kein Geld zu verdienen.

doTERRA versteht sich als Wissenschaftsfirma. Die Abteilung um Dr. Hill umfasst inzwischen mehr als 150 Menschen, die nichts anderes tun als die Öle zu erforschen, um sie noch besser nutzbar zu machen. Ein wichtiger Schritt ist der Bau einer eigenen Klinik auf dem Campus in Utah.

Liebe Männer, ich bin mir sicher, wir auch in diesem Jahr reichlich Futter bekommen werden, um den rationalen Teil unserer Existenz glücklich zu machen!

Matthias, 10.1.2019

Immer der Nase nach!

Wie man die Öle im Diffuser verwendet

Bei uns steht inzwischen in fast jedem Zimmer ein Diffuser – ein Gerät, das mit Hilfe von Ultraschall das Gemisch aus Wasser und Öl zu einem feinen Dunst vernebelt. Gerade läuft die Mischung „Centered“ (1 Balance, 1 Juniper Berry, 2 Peppermint, 1 Vetiver). Grund ist, dass morgen die Verwandtschaft und Freunde – mindesten 15 Leute – kommen, die alle mir großem Appetit gesegnet sind und wir noch nicht wissen, was wir für den Brunch vorbereiten sollen! Da muss man zentriert sein.

Vom Diffuser ins limbische System

Die Anwendung der Öle über die Nase wird oft unterschätzt. Wir sind seit unserer Kinderzeit darauf gepolt, Pillen zu schlucken . Je mehr desto mehr hilft’s. Das ist bei den Ölen anders. Weniger ist oft mehr. Auch über die Nase gelangt das Öl über die Lungen in den Blutkreislauf und damit in den ganzen Körper. Der zweite Weg, den die Öle nehmen, ist der über 30 Millionen Riechzellen in der Nase ins limbische System im Gehirn. An jeder dieser Riechzellen hängen 20 bis 30 kleine Fäden mit Rezeptoren, an denen die Ölmoleküle andocken. Der Rezeptor erzeugt Botenstoffe, die uns verraten, ob uns ein Hauch von Jasmin oder Wilder Orange umweht.

Was nun hineintun in den Diffuser? Wild Orange geht immer, finde ich. Wenn die nervige Schwiegermutter mit Besuch droht, sollte man eine ausreichende Menge Citrus Bliss im Hause haben. Zum Schlafen empfiehlt sich Serenity, Lavendel, Zedernholz, Peace oder eine Mischung aus den Vieren. Als Prophylaxe für Erkältungskrankheiten ist On Guard im Diffuser eine gute Wahl. Viele Ärzte schwören inzwischen darauf für ihr Wartezimmer. Auch den Patienten gefällt’s. Manchmal so gut, dass sie Diffuser samt Inhalt gleich mitnehmen (doofe Idee!).

Mischungen selbst herstellen

Das Schönste aber sind Mischungen, die man selbst kreiert. Eine gute Hilfe dabei ist das Oil-Properties-Wheel von doTERRA: https://media.doterra.com/us/en/flyers/oil-properties-wheel.pdf Hier sind die Öle nach ihren Bestandteilen klassifiziert. Je nach dem, was man bezweckt, sucht man sich die passenden Öle zusammen und fängt an zu experimentieren. Zu meinen Lieblingsmischungen gehört „Happy“ (2 Peppermint, 2 Citrus Bliss, 1 Passion), für die Atemwege: 3 Bergamot, 2 Cardamom und 1 On Guard, für das Immunsystem: 1 Oregano, 3 Lemon, 2 On Guard und 1 Zimt. Für die Läufer unter uns ist die Mischung „Run“ gemacht: 2 Deep Blue, 1 Wintergreen, 2 Eucalyptus und 1 Siberian Fir.

Was passt zusammen?

Ob bestimmte Öle zusammenpassen und harmonieren, kann man ganz einfach ausprobieren: drei oder vier geöffnete Flaschen zusammen in eine Hand nehmen und unter der Nase hin und her bewegen. Dann merkt man auch gleich, welches Öl dominant ist und welches dezenter. Blue Tansy zum Beispiel ist extrem dominant. Ein Tropfen reicht, um ein Großraumbüro danach riechen zu lassen. Auch das eigentlich zarte Spearmint sollte man sparsam verwenden. In Mischungen ist es immer deutlich riechbar.

Diffuser sind übrigens keine Keimschleudern wie manche Leute behaupten. Ganz im Gegenteil: Dadurch, dass die allermeisten Öle antibakterielle Eigenschaften haben, bleibt der Diffuser auf natürliche Art und Weise sauber. Wenn das benutzte Wasser sehr kalkhaltig ist, sollte man ab und an das Gerät vorsichtig mit Essigwasser reinigen.

Matthias, 28.12.2018

Advent, Advent…

Advent, Advent,…

Auch in diesem Jahr haben wir ab dem 01.12. wieder einen Dufte-Welt-Adventskalender für euch! Jeden Tag öffnen wir ein Türchen in unserem Adventskalender und ihr könnt den Inhalt gewinnen. Schaut ganz schnell auf unsere Facebook-Seite und lasst euch überraschen!

Freude zu verschenken!

Freude zu verschenken!

Schenken macht bekanntlich Freude, mit den Produkten von doTERRA sogar mehrfach! Einerseits kannst du für Gesundheit und Wohlbefinden deiner Lieben gezielt etwas Gutes tun, z.B. mit einem wundervollen Öl oder einer der bezaubernden Präsent-Ideen von doTERRA, die du HIER findest.

Und gleichzeitig trägst du konkret dazu bei, die Augen von Menschen auch anderswo zum Leuchten zu bringen. Mit dem Kauf von doTERRA-Produkten unterstützt du die Stiftung Healing Hands Foundation und das Co-Impact-Sourcing® und hilfst, die Lebensqualität von Menschen in benachteiligten Regionen nachhaltig zu verbessern.

 

Mit doTERRA verschenkst du wirklich Freude – überall!

Alle Geschenkideen von doTERRA findest du im Shop unter “Solange der Vorrat reicht”.

Gut gestimmt in den Herbst

Gut gestimmt in den Herbst

Der Sommer hat sich still verabschiedet und seine Leichtigkeit, seine Wärme und sein Licht mitgenommen. Plötzlich ist er da, der Herbst – die Tage werden rasch kürzer, es ist schon empfindlich frisch. Genau der richtige Zeitpunkt, um sich von den wunderbaren Ölen der Emotional Aromatherapy in die dunkle Jahreszeit begleiten zu lassen.

Das besondere Angebot von doTERRA: Auf der Herbsttour wird das Emotional Aromatherapy Kit mit fantastischen Rabatt angeboten! Ein weiterer Grund, unbedingt zur doTERRA-Herbsttour zu kommen – die Termine und Orte findest du in unserem Kalender oder auf der Website von doterraeveryday.eu!

Auch mit anderen Ölen kannst du dir eine sonnige Stimmung ins Haus holen, z.B. mit Lemon, Wild Orange oder Citrus Bliss!

 

dōTERRA Herbst Tour 2018

dōTERRA Herbst Tour 2018

Egal, ob Du Dich über dōTERRA informieren möchtest oder Du bereits Kunde bist – es erwarten Dich spannende Themen. Wir freuen uns auf Dich!

Erfahre die neuesten dōTERRA-Nachrichten und Neuigkeiten.
Erlebe die ätherischen Öle und lerne, wie Du sie im täglichen Leben einsetzen kannst.
Lerne, wie die äherischen Öle sich speziell auf die Emotionen auswirken können.

Erlebe die dōTERRA Kultur live.

Es wird ein exklusives Tour-Kit geben.

Teilnahmekosten: 5€ pro Person Abendveranstaltung & 18€ Supersamstage (gratis 15ml AromaTouch Öl)
Mehr Informationen findest Du im Internet unter den jeweiligen Veranstaltungen oder unter: http://doterraeveryday.eu/doterra-on-tour/

Wir laden Euch herzlich ein

dōTERRA Herbst Tourtermine von Dufte Welt

München: SA 20.10., 10:00 - 17:00 Uhr
SUPERSAMSTAG
Holiday Inn München Süd
Kistlerhofstraße 142
81379 München
Tickets hier

Hamburg: SA 27.10., 10:00 - 17:00 Uhr
SUPERSAMSTAG
Holiday Inn
Billwerder Neuer Deich 14
20539 Hamburg
Tickets hier

Berlin: FR 02.11., 19:00 - 21:00 Uhr
ABENDVERANSTALTUNG
Ev. Lindenkirchengemeinde
Johannisberger Str. 15 A
14197 Berlin
Tickets hier

Frankfurt: SA 10.11., 10:00 - 17:00 Uhr
SUPERSAMSTAG
Goethe University
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main
Tickets hier

Dresden: SA 21.11., 19:00 - 21:00 Uhr
ABENDVERANSTALTUNG
DORMERO Hotel Dresden City
Kreischaer Str. 2
01219 Dresden
Tickets hier

Düsseldorf: SA 24.11., 10:00 - 17:00 Uhr
SUPERSAMSTAG
Tulip Inn Düsseldorf Arena Hotel
Arena-Straße 3
40474 Düsseldorf
Tickets hier

Die kleine Hausapotheke von dōTERRA – Das Home Essentials Kit

Die kleine Hausapotheke von dōTERRA – Das Home Essentials Kit

Mit dieser Zusammenstellung von ausgesuchten ätherischen Ölen und Mischungen hast du alles im Haus, was du brauchst, um auf ebenso einfache wie sichere Weise das Wohlergehen deiner gesamten Familie täglich unterstützen zu können.

Außerdem beinhaltet das Kit auch einen Diffusor, der speziell für das schonende Vernebeln der Öle entwickelt wurde.

Folgende Einzelöle und Mischungen erhältst du mit dem Home Essentials Kit:

Lavendel (beruhigt alles)

  • wirkt beruhigend auf die Haut
  • wirkt beruhigend auf Emotionen
  • unterstützt eine gute Nachtruhe
  • ist hilfreich bei Allergien
  • ist hilfreich bei Verletzungen/Sonnebrand

Pfefferminze (kühlt & macht wach)

  • stimuliert die Lungen (nicht für kleine Kinder geeignet)
  • beruhigt den Magen
  • lindert Spannungen
  • kühlt den Körper
  • erhöht die Aufmerksamkeit und Konzentration
  • bei Kopfschmerzen

Zitrone (erfrischt & gibt Focus)

  • entgiftend
  • Antioxidant
  • neutralisiert Gerüche
  • hellt auf (Wäsche, Zähne)
  • beruhigend bei Halsschmerzen
  • stimmungserhöhend

Oregano (“Boost” für die Abwehr)

  • hilfreich bei Entzündungen
  • antibiotisch, antibakteriell, antioxidant, antiparasitär, antiseptisch, antiviral
  • desinfizierend
  • stimuliert das Lymphatische System
  • hilfreich bei Schmerzen
  • innerlich nur mit Kapsel einnehmen

Teebaum (reinigt alles)

  • Erste Hilfe bei Hautverletzungen
  • zur Wundversorgung
  • stärkt das Immunsystem
  • hilfreich bei Ohrenentzündungen
  • schimmelabtötend
  • desinfizierend

Weihrauch (Der “König” der Öle)

  • unterstützt zellulare Gesundheit
  • lindert Narben
  • stärkt das Immunsystem
  • verbessert das Hautbild
  • beruhigt

Breathe/Air (Mischung für die Atmung)

  • versorgt Lungen und Nebenhöhlen
  • in Vernebler für eine entspannte Atmung
  • wirkt erleichternd bei Atmungsproblemen
  • kann verdünnt auch bei kleinen Kindern verwendet werden

ZenGest/DigestZen (Mischung für die Verdauung)

  • hilft bei Verdauungsbeschwerden
  • hilft bei Übelkeit
  • unterstützt eine gute Verdauung
  • einnehmen oder auf den Bauch massieren

Deep Blue (Mischung für Muskeln & Gelenke)

  • bei schmerzhaften Gelenken
  • bei übermüdeten Muskeln
  • gut für Massage (sparsam verwenden)

OnGuard (“Schützende Mischung”)

  • unterstützt das Immunsystem
  • enthält Nelke (kraftvollstes natürliches Antioxidant)
  • kann als Putzmittel und zur Mundhygiene verwendet werden
  • wirkt bei MRSA
  • reinigt die Luft

Du möchtest dir die kleine Hausapotheke zulegen? Wenn du bereits ein Kundenkonto hast, logge dich bitte mit deiner eigenen Kunden-ID auf der entsprechenden dōTERRA-Seite ein.

Möchtest du zum ersten Mal eine Bestellung aufgeben, wende dich bitte an deine/n Dufte Welt dōTERRA Berater/in – im Menüpunkt „Ansprechpartner“ findest du alle Erreichbarkeiten!

Solltest du bei Dufte Welt noch keine/n persönliche/n Ansprechpartner/in haben, nimm bitte mit Sabine oder Matthias Quaritsch Kontakt auf:

sabine@dufte-welt.de oder 0176 22329298
matthias@dufte-welt.de oder 0176 31097391

Duftes Lernen – Konzentration

Bevorzugte Öle und -Mischungen:

  • InTune
  • Lavender (Lavendel)
  • Lemon (Zitrone)
  • Douglas Fir (Douglasie)
  • Petitgrain
  • Wild Orange (Wilde Orange)
  • Peppermint (Pfefferminze)
  • Eucalyptus (Eukalyptus)
  • Omega-Komplexe zur Nahrungsergänzung

InTune auf die Stirn, die Rückseite des Halses, die Wirbelsäule oder Fußsohlen rollen – dies kann die Konzentration fördern.

Zum Beispiel Peppermint oder Wild Orange in den Händen verreiben und tief einatmen – das kann beim Aufwachen helfen oder um sich wieder besser konzentrieren zu können.

Viele weitere Anregungen, welche ätherischen Öle konzentrationsfördernd wirken können, sind im Buch „Die Kraft der Natur“ sowie im umfangreichen Ratgeber „Modern Essentials Handbuch“ zu finden.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen